Fuego Latino! – Gründung

Fuego Latino! - Gründer

Luis & Susi

 

Fuego Latino! – von der Gründung 2005 bis heute

Die Gründung 2005 – Wie alles begann

Kurz nach seinem Umzug von Peru nach Deutschland wurde Luis Fuego vom Salsa Fieber gepackt. Eine Tanzschule für Salsa gab es damals in Leipzig noch nicht. Aus diesem Grund reiste er gemeinsam mit Susi Fuego zu zahlreichen Festivals und Salsa Events. Dort gab es die Möglichkeit die besten Salsa-Tänzer kennenzulernen und auch von Ihnen zu lernen. Sie waren auf Workshops mit weltbekannten Stars wie Alex Da Silva und den Vazquez-Brüdern aus Los Angeles, Leon Rose und Super Mario aus England. Schnell entwickelten sie sich weiter und waren bald das gefragteste Tanzpaar auf den Leipziger Salsa-Partys. Daher war es nur eine Frage der Zeit bis man sie aufforderte, ihr Wissen und Können auch an andere weiter zu geben. Zunächst unterrichteten sie als Gastlehrer in einem gefragten Salsa-Club. Doch die Anzahl der begeisterten Schüler forderte bald mehr Raum und mehr Zeit, so dass sie sich entschlossen 2005 ihr eigenes Tanzstudio zu gründen. Fuego Latino! war geboren.

Fuego Latino! – Weiterentwicklung bis heute

In den darauffolgenden Jahren ist die Fuego Latino! Familie immer mehr gewachsen. Aus dem ersten Tanzstudio in der Leipziger Gottschedstraße zogen sie 2006 in eine größere Location in der Käthe-Kollwitz-Straße. Sie erweiterten ihr Repertoire und unterrichteten außerdem Bachata und Merengue.

Neben räumlichen Veränderungen gab es auch Zuwachs im Team. Nach dem Umzug in die Jakobstraße 2009 wurde Manja Fuego ein wichtiges und festes Mitglied. Sie hat sich von Anfang an sehr für Fuego Latino! engagiert und auch einige strukturelle Neuerungen, wie bspw. feste Kursperioden eingeführt.

Um die Leipziger Salsa-Szene weiter zu entwickeln, organisierte Luis Fuego zahlreiche Workshops und Festivals in Leipzig. Ein großes Highlight waren, neben den regelmäßigen Salsa-Partys, die KizomBachata Days, mit denen er Kizomba in Leipzig populär machte. Viele nationale und internationale Gastlehrer haben für Begeisterung und dem Hunger nach mehr gesorgt. Aus diesem Grund ist Fuego Latino! bis heute immer bemüht für seine Tanzschüler Tanzlehrer aus der ganzen Welt nach Leipzig einzuladen. Alle aktuellen Workshops und die nächsten Events sind unter der Rubrik Neuigkeiten zu lesen.

Im jetzigen Tanzstudio in der Berliner Straße kam 2015 Ann Fuego als jüngster Neuzugang ins Team von Fuego Latino!. Seit dem ist auch Bachata Sensual ein fester Bestandteil des Kursangebotes geworden.

Mittlerweile ist Fuego Latino! seit mehr als 14 Jahren in der Salsa-Szene aktiv. Immer offen für Neuerungen ist das ganze Team stets darauf bedacht sich tänzerisch weiterzuentwickeln. Nach wie vor besuchen unsere Tanzlehrer regelmäßig diverse Workshops und Festivals, denn man lernt eben nie aus.

Über 5000 zufriedene Tanzschüler können sich nicht irren: Fuego Latino! ist DIE Adresse für Salsa und Bachata in Leipzig.
Salsa ist Leidenschaft pur, Lebensfreude und Urlaub für die Seele!“ L.F.

Fuego Latino! auf Facebook